ACESSUM Rechtsanwälte

pflichtteil... und Ihr Pflichtteil kommt in Fahrt !

Pflichtteil Pflichtanteil Pflichterbteil - wir setzen Ihren Anspruch durch !
DATENSCHUTZ RECHTLICHES IMPRESSUM
< zurück zur Fragenübersicht weiter zur nächsten Frage >


Was bedeuten die Begriffe: Aktivnachlass, Passivnachlass, Nettonachlass und fiktiver Nachlass ?


Der Aktivnachlass ist die Summe aller vorhandenen Vermögenswerte des Verstorbenen (z.B. Immobilien (Haus, Grundstück, Eigentumswohnung, Ferienhaus, Miteigentumsanteile hieran usw.), Bankguthaben (Sparbuch, Girokonto, sonstige Geldanlage), Wertpapiere/Wertpapierdepot, persönliche Gegenstände (z.B. Schmuck, Kleidung, Sammlungen), Auto, Forderungen,...).

Der Passivnachlass umfasst sämtliche Schulden des Verstorbenen sowie die mit dem Todesfall direkt verbundenen Verbindlichkeiten wie z.B. Beerdigungskosten.

Der Nettonachlass wird ermittelt, indem vom Aktivnachlass der Passivnachlass abgezogen wird. Er bildet die Grundlage für die Berechnung des ordentlichen Pflichtteils.

Der fiktive Nachlass wird dadurch gebildet, dass man den Wert aller pflichtteilsergänzungsrelevanten Schenkungen des Verstorbenen zum Nettonachlass hinzuzählt.
Für Erbfälle ab 01.01.2010 gilt dabei grundsätzlich das sog. Abschmelzungsmodell. Die Schenkung wird innerhalb des ersten Jahres vor dem Erbfall in vollem Umfang, innerhalb jedes weiteren Jahres vor dem Erbfall um jeweils ein Zehntel weniger berücksichtigt.


< zurück zur Fragenübersicht weiter zur nächsten Frage >



...INFORMATION


....Angebot zur Durchsetzung Ihres Pflichtteils...So erhalten Sie
...........kostenlos ein Angebot


...KONTAKT


....Pflichtteil Telefon...Rufen Sie uns an
...........unterT.0821 / 508 55 900

....Kontaktformular...oder mailen Sie uns hier

ACESSUM Rechtsanwälte
Konrad-Adenauer-Allee 43
86150 Augsburg


..Zum kostenlosen
.Pflichtteilrechner Pflichtteil berechnen..
Pflichtteilrechner